Dein Weg...
...zu einem gesünderen...
...Leben!

Xylit, Erythrit. Pure Chemie oder echte Alternative?

cake-pops


Bei Low Carb ernährt man sich bewusst kohlenhydratarm. Wer sich etwas in die Low Carb “Materie” eingelesen hat, weiß, dass der übliche Haushaltszucker, Honig oder auch Agavendicksaft zu meiden sind. Das hört sich einfacher an als es ist und auch hier gilt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

In der Theorie streichen wir einfach alle Lebensmittel mit zu viel Zucker. Weg mit dem Kuchen, dem Stück Schokolade, den leckeren Gummibärchen oder der stets glänzenden Nuss-Nougat-Creme am Morgen. Leider endet hier für viele Neulinge der Low Carb Ausflug, denn eine Ernährung ohne unsere stets beliebten Leckereien? Für viele ist das ein No-Go.

Für jeden Neuling, der sich gerade fest an seine Schokoladentafel krallt, können wir Entwarnung geben. Nicht immer muss es ein Verzicht sein. Warum nicht offen für etwas neues sein und somit trotz “Verzicht” genießen können? Wir stellen dir ein paar gute Alternativen vor und zeigen dir warum der Begriff Xylit bei vielen den Gedanken an Chemie hervorruft.

Zuckerfrei mit Xylit und Erythrit

Xylit und Erythrit sind meist unter anderen Namen bekannt. Xylit wird auch als Birkenzucker oder Xucker Basic oder Premium bezeichnet. Erythrit hingegen als kalorienfreie Süße oder Xucker Light. Das gleiche macht man übrigens auch bei dem Stoff Saccharose, welcher jedem unter dem Namen Kristall- bzw. Haushaltszucker bekannt sein sollte.

Bei dem Namen Xucker tritt das gleiche Prinzip wie bei Pampers in Kraft. Eigentlich heißt es Windeln, aber jeder sagt Pampers. Der Markenname steht also für das eigentliche Produkt. Aber schauen wir uns Xucker, Xucker Light & Xucker Premium einmal genauer an.

Xucker, Xucker Light & Xucker Premium

Xucker ist im ersten Schritt nichts weiter als eine Marke bzw. ein Hersteller für zuckerfreie Lebensmittel. Allerdings benutzen viele den Namen Xucker und meinen damit eigentlich Xylit und Erythrit. Der Hersteller Xucker verkauft nämlich Xylit als Xucker (Basic oder Premium) und Erythrit als Xucker Light. Solltest du mal ein Rezept haben, wo als Zutat Xucker Light oder “normaler” Xucker aufgeführt ist, kannst du auch ohne Probleme auch auf eine andere Marke zurückgreifen.

Pure Chemie oder gesunde Alternative?

Oftmals verschränken viele die Arme vor den Zuckeralternativen und der Ruf nach purer Chemie wird laut. Leider oftmals total ungerechtfertigt.

Xylit und Erythrit kommen beide in der Natur vor und stecken in vielen uns bekannten Obstsorten. Die Gewinnung von Xylit erinnert an vielen Stellen an die Gewinnung von Kristallzucker. Als natürliche Quelle dient hier Maispflanzenfasern oder Holz. Durch den Einsatz von Wärme und bestimmten Trocknungsverfahren wird hier der Stoff Xylit gewonnen. Somit wird Xylit also nicht künstlich zusammengesetzt, sondern durch bestimmte Verfahren aus natürlichen Quellen hergestellt.

Die Gewinnung von Erythrit gleicht eher dem Prozess zur Herstellung von Wein und Bier. Während eines Vergärungsprozesses, wird Glukose zu Erythrit verstoffwechselt, anschließend getrocknet und kristallisiert. Wer also meint, Xylit und Erythrit wird künstlich erzeugt oder gar synthetisiert, liegt falsch. Die Ausgangsstoffe, sowie die eingesetzten Verfahren, sind natürliche Bio-Prozesse.

Wirkung auf unseren Körper

Xylit hat ca. 40% weniger Kalorien und erhöht den Blutzuckerspiegel nur gering, weshalb es mitunter eine Alternative für Diabetiker darstellen kann. Die geringe Erhöhung führt dazu, dass wir keine Heißhungerattacken, wie z.B. mit normalen Zucker bekommen. Zudem beugt Xylit Karies vor und stellt somit ein gutes Mittel für eine Kariesprophylaxe dar. Einen negativen Punkt gibt es aber auch bei Xylit: Es wirkt in hohen Dosen abführend. Wer also Xylit als neues Süßungsmittel entdeckt hat, sollte vor dem ersten Gebrauch prüfen, wie Verträglich dies für den Körper ist.

Wichtig: Xylit kann schon in kleinsten Mengen lebensbedrohlich für Hunde sein!

Erythrit erfreut sich großer Beliebtheit, denn gegenüber Xylit, hat Erythrit 0 Kalorien. Ja du hast richtig gehört: Erythrit hat keine Kalorien! Ein weiterer großer Vorteil von Erythrit ist, dass es insulinunabhängig verstoffwechselt wird. Es ist quasi die perfekte Zuckeralternative für Diabetiker und muss mit 0 Broteinheiten angerechnet werden. Zudem zeigen Studien, dass geschädigte Blutgefäße durch Erythrit wieder regeneriert werden. Auch die abführende Wirkung, wie bei Xylit, kann hier fast vernachlässigt werden. Allerdings gibt es auch hier einen kleinen Minuspunkt: Erythrit schmeckt etwas Kühl, wodurch es den Geschmack von Speisen und Getränken etwas verändern kann.

Diese Stoffe zählen zu den mehrwertigen Alkoholen. Mehr Informationen darüber findest du hier.

Woher bekomme ich Zuckeralternativen?

Alternativen Zucker in Form von Xucker Light oder Xucker (Basic / Premium) erhälst du in unserem Shop!

Ende Süß, alles Süß

Am Ende muss jeder selber entscheiden, was er von Zuckeralternativen hält. Dieser Ratgeber soll euch zeigen, dass man nicht immer nur negativ gegenüber neuen Sachen stehen sollte. Oftmals lassen wir uns zu schnell von Dingen überzeugen ohne wirklich zu hinterfragen. Wer also glaubt, er wird von Xylit oder Erythrit blau anlaufen oder Hörner auf dem Kopf bekommen, dem winken wir getrost ab. Probiert ruhig Alternativen aus und bildet euch euer eigenes Bild. Wir finden es toll, dass es so viele Alternativen gibt und können weiterhin Kuchen essen, eine Stück Schokolade naschen und auch morgens unser Low Carb Brot mit etwas Nuss-Nougat-Creme bestreichen. Wir können also weiter genießen und essen worauf wir lust haben! Vielleicht schmeckt der nächste Tee auch ohne Süße!

 

 

Noch Fragen? Hier gehts zur Facebook-Gruppe

2 Kommentare zu “Xylit, Erythrit. Pure Chemie oder echte Alternative?”

  • Vielen Dank für diese interessante Aufdröselung. ?

  • Ich benutze es schon ziemlich lange und habe mir auch Marmelade und nuss René mit Erythrit bestellt. Der ges hmacj ist tatss hlicb etwas kühl, aber eine echte Alternative. Ich süsse damit auch immer meinen Joghurt den ich zum Frühstück esse… Lecker!

  • Schreibe einen Kommentar